Beratungsangebote Klimaschutz in Baden-Württemberg 

Beratungsangebote Klimaschutz  02.12.2022

Beratungsangebote zu Klimaschutzthemen in Baden-Württemberg

Sie möchten sich zum Thema Klimaschutz informieren oder suchen Rat und Unterstützung für ein konkretes Vorhaben? Wir haben hier eine Übersicht über Beratungs- und Informationsangebote in zusammengestellt.


Sie können Kontakt zu Expertinnen und Experten aufnehmen, die Ihre Fragen beantworten und sich um Ihre individuellen Anliegen zum Thema Klimaschutz allgemein oder zu Themen wie Energie, Mobilität, Konsum und Landwirtschaft im Besonderen kümmern.

Auf der Seite Anlaufstellen finden Sie die zentralen Akteurinnen und Akteure in Baden-Württemberg mit ihren Aufgaben und Funktionen aufgelistet.


Beratung zur energetischen Gebäudesanierung

Gebäude haben einen hohen Energieverbrauch. Ein Drittel des Energieverbrauchs in Baden-Württemberg geht auf das Konto von Gebäuden. Mittels Modernisierung und Sanierung kann viel Energie eingespart und es können CO₂-Emissionen reduziert werden, was einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz darstellt. Zukunft Altbau informiert und berät Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohn- und Nichtwohngebäuden sowie alle am Bau und an Modernisierungen Beteiligten kostenlos, ganzheitlich und neutral zu Fragen einer energetischen Gebäudesanierung. Das Beratungsangebot wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert. Trägerin des Programms ist die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH.

Beratungsangebot:

Zu Zukunft Altbau

Sanierungsfahrplan des Umweltministeriums Baden-Württemberg

Mit dem Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg steht Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümern ein Beratungsinstrument für die energetische Gebäudesanierung bereit. Es dient dazu, für einzelne Gebäude eine Sanierungsstrategie zu entwickeln und zu vermitteln. Es stellt eine (anteilige) Erfüllungsoption des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes () dar. Den Sanierungsfahrplan erstellen Energieberaterinnen und -berater für bestehende Wohn- und Nichtwohngebäude.

Beratungsangebot:

Zu Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg

Lokale Beratung zu erneuerbaren Energien mit Schwerpunkt Photovoltaik

Für die Energiewende und den Ausbau der in Baden-Württemberg setzt sich das Photovoltaik-Netzwerk ein. Koordiniert wird es von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und dem Solar Cluster Baden-Württemberg. Im Netzwerk vertreten sind die regionalen Energieagenturen und zahlreiche weitere Akteurinnen und Akteure wie Stiftungen, Hochschulen, Klimaschutzagenturen und kommunale und städtische Einrichtungen. Es gibt zwölf regionale Photovoltaik-Netzwerke, die vor Ort lokal beraten. Jede und jeder, der sich für die Themen interessiert, kann sich mit seinen Fragen an die regionalen Photovoltaik-Netzwerke wenden und ist eingeladen mitzuwirken.

Beratungsangebot:

Zu Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg 

Beratung zu regionalen Klimaschutzthemen und Energieberatungen

Neben der Landesenergieagentur KEA-BW gibt es in Baden-Württemberg über 30 regionale Energieagenturen. Ihr Aufgabenfeld ist vielfältig. Sie beraten und unterstützen zu allen Themen den Klimaschutz betreffend und bringen ihr Wissen aus den örtlichen Gegebenheiten der Kreise und Regionen in die Beratung ein. Der Verband der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen Baden-Württemberg e.V. (rEA-BW) bildet ihr Dach und ermöglicht den Austausch der regionalen Energieagenturen untereinander.

Beratungsangebot:

  • Energieberatungen für Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen sowie für Mieter und Mieterinnen
  • Energiedienstleistungen zum Beispiel für Kommunen und Unternehmen
  • Energiekonzepte und Gutachten

Hier finden Sie eine Adressenliste und Karte mit den Regionalen Energieagenturen in Baden-Württemberg.

Beratung zu kommunalem Klimaschutz

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg informiert zu Fragen in den Themenfeldern Energieeinsparung, und erneuerbare Energien. Sie unterstützt insbesondere Kommunen bei konkreten Vorhaben oder strategischen Fragen. Zielgruppe sind ebenso Verbände, Multiplikatoren und umsetzende Organisationen und damit letztlich auch Bürgerinnen und Bürger, die sich für den Klimaschutz im Land engagieren.

Beratungsangebot:

  • Initialberatung zu kommunalem Klimaschutz – kostenfrei und neutral

Zu KEA-BW

Information zu Ressourcen- und Energieeffizienz in Unternehmen

Die Regionalen Kompetenzstellen Ressourceneffizienz (KEFF+) unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit dem kostenfreien KEFF+Check, einem Ressourceneffizienz-Initialcheck, bei dem Einsparpotenziale ermittelt werden. Der Check dient als Grundlage für eine umfassende Beratung zur Ermittlung maßgeschneiderter Maßnahmen durch Expertinnen und Experten des ConsultA-RE. Diese Beratung wird im Rahmen des Programms BERE gefördert.

Unterstützungsangebot:

  • KEFF+Check durch KEFF+Moderatorinnen und Moderatoren zum Aufdecken von Einsparpotenzialen in den Bereichen Rohstoffe, Material und Energie
  • Informationen ausschließlich zum Thema Energieeffizienz stellen die Regionalen Kompetenzstellen Netzwerk (KEFF) noch bis Februar 2023 bereit

Zu KEFF+

Beratung zu Klimaanpassung, Klimawandel und Klimawandelfolgen

Kommunen, Multiplikatoren, Bürgerinnen und Bürger und weitere Akteurinnen und Akteure erhalten Unterstützung und Informationen zu den Themen Klimawandel, Klimawandelfolgen und Klimaanpassung beim Kompetenzzentrum Klimawandel an der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Darüber hinaus agiert das Kompetenzzentrum als Netzwerkknoten und fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Akteurinnen und Akteure. Es stellt beispielsweise Klimamodelldaten zur Verfügung und entwickelt regionale Klimamodelle als Grundlage für das Erarbeiten von Anpassungsstrategien, Monitoringberichten und Förderprogrammen wie dem KLIMOPASS.

Beratungsangebot:


Zu Kompetenzzentrum Klimawandel

Beratung zu Biodiversität und Energieeffizienz in der Landwirtschaft

Im Rahmen des Maßnahmen- und Entwicklungsplans „Ländlicher Raum Baden-Württemberg“ stellt Baden-Württemberg Beratungsangebote für landwirtschaftliche Unternehmen bereit. Dazu zählen die Beratungsmodule Umwelt und Energie mit Schwerpunkt Landschaft/Biodiversität und in der Landwirtschaft.

Beratungsangebot:

  • Einstiegsmodul zur Biodiversitätsberatung
  • Spezialmodul „Kleiner Check“ und „Großer Check“

Zu Beratungsmodule Umwelt und Energie 

Beratung zu privatem Konsum und Verbraucherschutz

Informationen und Beratung zur Stärkung von Verbraucherinnen und Verbrauchern gibt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. Sie beantwortet alle Fragen zum privaten Konsum, berät anbieterunabhängig und individuell zu unterschiedlichen Themen. Ihr Beratungsangebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger.

Beratungsangebot:

Zu Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Weitere Themen